Wochenendseminar in Bad Segeberg

Seminar der Handwerkskammer von 27.- 28.4 in Bad Segeberg!!

 

In diesem Seminar wurde durch Zufall und Gespräche mit einem anderen Kollegen in der BAU für mich ein Platz reserviert. Die ganze Organisation läuft unter anderem über die Handwerkskammer und den DGB Hamburg. Bad Segeberg ist wenn es nicht stauen sollte ca. 45 Minuten entfernt.

Mein Kollege Christian Kröncke vom DGB hat für mich das arrangiert  und hat mich auch mitgenommen. Schon bei der Hinfahrt hatten wir Zeit um unsere Erfahrungen und Systeme beider  Länder auszutauschen. Echt interessant!!

Ich dachte mir wenn es um eine Kammer geht, in dem Fall die Handwerkskammer, dann ist das auch so ähnlich aufgebaut wie unsere Arbeiterkammer, so ist dem nicht!

Die verschiedenen Kammern sind alle von ArbeitnehmerInnen und ArbeitgeberInnen besetzt, die innerhalb dieser Kammern sich in den verschiedensten Ausschüssen aufteilen. Hier spricht man von einem Berufsausbildungsausschuss, einem Wirtschaftsausschuss, oder sogar einen Umweltausschuss, in denen sie tagen. Auch die Aufgaben sind etwas anders. Es wird je nach Kammer verschieden, 4-8 mal im Jahr getagt und in diesen Sitzungen werden aktuelle Themen angesprochen, diskutiert oder eventuell auch umgesetzt. Alle Themen und Aufgaben würden den Rahmen sprengen, kann man aber leicht im Internet nachlesen.

Mir wurde gesagt, dass von Seiten der Regierung und teilweise auch von den Gewerkschaften die Kammern öfters in Frage gestellt wurden. Nur bin ich persönlich der Meinung, wenn diese Kammern wegfallen, wird die Mitbestimmung und Meinung der Arbeitnehmerinnen in Deutschland massiv eingeschränkt.

Ich brauchte echt eine Weile um dieses System zu begreifen und bin mir sicher dass ich es auch noch nicht ganz am Schirm habe!

Die Aufgabe auf jeden Fall bei diesem Seminar war, für die Kammerwahlen 2019 neue und vor allem Junge Leute mit ins Boot zu holen. Dadurch es ja um die Handwerkskammer ging, war der Frauenanteil auch leider sehr gering. Am Abend wurden wir noch auf Getränke eingeladen und da konnte ich auch das System von unserer Arbeiterkammer erklären. Echt interessant, denn diese beiden verschiedenen Einrichtungen kannte weder ich, noch die Kolleginnen aus Deutschland, deshalb gab es auch einen sehr intensiven Austausch. Mein Fazit, ich habe wieder mal tolle Menschen kennen gelernt und es hat echt spaß gemacht!

Bis dann euer Franky 😉

Christian Kröncke/ DGB Hamburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

19 − 10 =