3 Arbeitswoche

Jugend Treffen in Esher

Am Montag sowie am Dienstag dürfte ich wie von mir gewünscht, am Bildungscampus der Unite in Esher, bei einem Jugendmeeting dabei sein.

Dieses Jugendmeeting sind anders als bei uns denn es gibt weder einen Jugendvertrauensrat oder gar ein Jugendvorstand. In diesem Gremium in dem ich eingeladen worden bin ging es nur um Jugendliche Mitarbeiter der Firma TGI Fridays.

Diese haben ihren Weg zur Unite gefunden indem sie sich aufgrund der schlechten Rahmenbedingungen, in dem Fall Trinkgeld, bei der Gewerkschaft beschwert haben. Am Anfang waren es nur etwa 5 Jugendliche Mitarbeiter aus verschiedenen Filialen in London. Diese 5 bildeten eine WhatsApp Gruppe und luden jeden Jugendlichen Mitarbeiter ein von dem sie wussten dass er genau die selben Probleme in der Arbeit hat wie sie. Insgesamt sind dieser Gruppe über 50 Personen beigetreten und nach 3Monaten waren es fast 150. Viele davon sind schon Gewerkschaftsmitglied.

Die Problematik so wie ich im Jugendmeeting erfahren habe ist in England das mindestens 50% der Belegschaft Mitglieder der Gewerkschaft sein müssen um eine Art Kollektivvertrag bzw Betriebsvereinbarung mit der Geschäftsführung abzuschließen.

Diese enthält allerdings auch nur Rahmenrechtliche Bedingungen die bei uns im Arbeitnehmerrecht fixiert sind.

Das ganze Meeting hatte ich das Gefühl als wäre in England irgendwann mal die Zeit stehen geblieben. Weder gab es eine Regierung die sich für Arbeitnehmer Interessen eingesetzt hat noch eine starke Gewerkschaft die sich gegen die Reformen der konservativen entgegengesetzt hat.
Alles wird durch Parteipolitik in diesem Land bestimmt.

Im Jugendmeeting wurden 28 Termine fixiert an denen man vor TGI Friday streiken wird. Dies macht man nicht nur um Mitglieder zu gewinnen und auf sich aufmerksam zu machen sondern vor allem um für Arbeitnehmerrechte zu kämpfen.

Das positivste was ich aber aus diesem Jugendmeeting gewinnen konnte waren nicht nur das Engagement der junge Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sondern auch ein System um Nichtmitglieder anzusprechen aber auch Anti Gewerkschafter entgegenzutreten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

8 + 2 =