Berufsschule G19 Hamburg

Eine Berufsschule gleich wie all die anderen und doch einzigartig!

 

Ich durfte wie beim letzten Beitrag erwähnt heute mit Henning zur Berufsschule G19 fahren. Die G19 bildet alle Azubiberufe die in das Bauhauptgewerbe fallen aus. Wir hatten auch einen Auftrag im Gepäck, und zwar sollten wir die jungen SchülerInnen motivieren mit uns auf die Demo am 7. Mai nach Hamburg zu kommen und das am besten in Bussen, wegen der gescheiterten Tarifverhandlungen.

Naja heute früh am Morgen kam Henning darauf dass am 7. Mai schulfrei ist!! S….it! Dachten wir! Wir fuhren trotzdem hin und besuchten die LehrerInnen in der Pause. Henning geht in diese Schule als währe er ein Lehrer oder ein Hausmeister mit Schlüssel u.s.w. Ich merkte auch gleich aus dem Gespräch heraus warum das so ist. Er fährt schon seit Ca. 16 Jahren als Vertreter der Jungen BAU zu mehreren Berufsschulen in Hamburg und das sehr erfolgreich.

Die Gespräche mit den Lehrerinnen wahren sehr BVB lasstig, aber genau das macht es aus, warum Henning auch so erfolgreich in seiner Tätigkeit ist. Es sind sehr lockere und lustige Gespräche zwischen ihnen, eher wie Freunde.Die Lehrerinnen sind sehr Gewerkschaftsfreundlich und er ist sehr engagiert in seinem Bereich, daher werben Henning und Amir sein Kollege, auch Jährlich 400 Gewerkschaftsmitglieder im Bereich der Jugend. Im Gegensatz zum Fußball sind sie in dieser Sparte absoluter Deutscher Meister. Leider konnte ich nicht an einem Vortrag von Henning teilnehmen, hierfür war die Planung zu kurzfristig, aber trotzdem war es sehr lehrreich.

Bis dann euer Franky

dav

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

55 − = 47