Letzte Woche in London (Maiaufmarsch, Mitgliederwerbung und Kommunalwahlen in London)

First May March

Der Tag der Arbeit ist kein Nationalfeiertag . Das ist für die Londoner normal für mich Eine komische Erfahrung. Denn wer kommt zum Mai Aufmarsch wenn niemand frei hat? Nach einen kurzen Gespräch erfuhr ich Das manche Gewerkschaften sogar gar nicht mitmachen. Schock Nummer 2.

Das hieß für mich mitmachen und die unterstützen die keine Stimme haben. Das Wetter für Londoner Verhälltnisse war super. Der erste Eindruck am Treffpunkt war aber eher enttäuschend. Nicht einmal 100 Leute konnte ich erkennen. Kommunistische Fahnen mit Hammer und Sichel waren aufgestellt und Banner auf denen Kommunistische Vorbilder wie Marx oder Lenin erkennbar waren. Irgendwie fühlte ich mich wie auf ein Treffen der KPÖ. Keiner da und wenn ja dann die wirklichen Kommunisten.

Nach und nach füllte sich aber der Platz und aus den 100 wurden fast 1000 inclusive einiger Gewerkschaften. Die Strecke war nicht lang aber sie führte zum Trafalgar Square.

Gewerkschaftsvorsitzende und Vorsitzende einiger NJO Sprachen auch sie Young Workers von TGI Fridays.

Mitgliederwerbung in der Unite

Dieses Thema hat mich besonders interessiert. Leider war dieser Termin an meinen letzten Arbeitstag. Nach diesen Termin hätte ich mir gewünscht es wäre einer der ersten gewesen. Das Thema der Mitgliederwerbung wurde von der Unite 2001 komplett neu umgestellt. Seit einigen Jahren hat sie wie auch andere Gewerkschaften mit den Mitgliederschwund zu kämpfen.

Das System ist beeindruckend denn die Unite hat für jede große Branche ein Mitgliederwerbe Team und analysiert jeden Tag die Mitgliederdaten. Der Unite ist es aber nicht wichtig einzelne Mitglieder zu werben sondern diese in einem Schwung 100 Arbeiter aufeinmal. Wie funktioniert das? Da in England nur Veträge mit einzelnen Arbeitgebern abgeschlossen wird. Nimmt die Unite sich vor mit einer Gruppe von Arbeitern die Interesse hat mit der Gewerkschaft mehr im Betrieb zu erreichen andere Arbeiter ins Boot. Diese Gruppe wächst und macht mit kleinen Aktionen nicht nur andere Arbeiter auf ihre Forderungen aufmerksam sondern wächst. Ist die Sensibilisierung jedes einzelnen Arbeiters gelungen werden Streiks oder ein Boykott ausgerufen um mit den Geschäftsführer einen neuen Vetrag mit dem Beschäftigten abzuschliessen. An dem Punkt greift das Mitgliederwerbe Team ein und wirbt 100te Arbeiter gleich an einem Tag.

Das Mitgliederwerbe Team wird 1 Jahr ausgebildet. Im Jahr 2005 war das Team 1 Werber im Jahr 2007 waren es 25. In diesem Jahr zählt das Werbeteam 125 Arbeiter die jeden Tag in England unterwegs sind. Der größte Erfolg war 65.000 neue Zugewinne in 1 1/2 Jahren.

Kommunalwahlen

An meinen letzten Tag sollte die Labour Partei ein neues Stück Geschichte schreiben in London. Das Wahlsystem ist etwas komplizierter um es schnell zusammen zu fassen. Aber ich möchte mehr auf die Situation der Menschen die in London Leben eingehen.

London ist nicht wie in Wien komplett rot. In einigen Bezirken sind die Konservativen Torys sehr stark. Das Thema und die Stimmung um den Brexit hat die Bevölkerung in London zum Nachdenken gebracht. So wie ein Kind das nicht glaubt das die Herdplatte heiß ist solange es diese nicht berührt hat.

Das in Worte zu fassen ist schwer. Bilder sagen mehr als Worte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

42 − 35 =